Echo / Medien

Mit ‹Honig und Quarz› legt Martin Kunz einen Gedichtband vor, der allein schon durch den Titel aufhorchen lässt. Honig und Quarz, zwei Stoffe, deren Beschaffenheit und Konsistenz unterschiedlicher nicht sein könnten. Auch ihre Verwendungszwecke, der eine als Lebensmittel, der andere als Rohstoff für industrielle Zwecke, sind völlig verschieden. Setzt man aber die zwei Wörter zusammen, liegt die Vermutung nahe, dass hier der beliebte Schmuckstein namens ‹Honigquarz› Pate stand. Weiterlesen...

Engadiner Post

Auf Einladung der AKAD diskutierte Martin Kunz zusammen mit dem Schriftsteller Jürg Acklin in der Wasserkirche Zürich über das Glück und seine Flüchtigkeit und die Gefahr der Suche danach. Vom Kleiderkaufen bis zum Gebähren, vom Schreiben bis zum Glück bei den Frauen; das Glück ist nicht die Zufriedenheit aber vielleicht eine Konzentration daraus? Anschließend gingen die Gespräche im Kirchgang weiter, beim Apéro und beißender Bise.

Interview mit Tages-Anzeiger

Martin Kunz war zu Gast in der Talk-Runde heuwender im Ortsmuseum Zürich Albisrieden. Links von ihm die Künstlerin und Autorin Amina Abdulkadir und der gastgebender Moderator sowie Schriftsteller und Kabarettist ("schön & gut") Ralf Schlatter.

Martin Kunz im Gespräch...